Job-Campus

Weiterbildung und Praxis verbinden mit dem E-Mobility-Job-Campus

e-Mobility-Job-Campus

Elektromobilität ist die bestimmende Antwort auf die Fragen der Mobilität von morgen. Es ist ein Zukunftsthema, das aus arbeitsmarkttechnischer Sicht große Probleme aufwirft: Für eine ständig wachsende Anzahl an Positionen gibt es nur eine stark beschränkte Anzahl an qualifizierten Personen am Markt. Die benötigten Kompetenzen sind am Markt vielfach nicht vorhanden und die relevanten Ausbildungsangebote sind häufig nicht zielführend, um den Mangel an fachlich qualifiziertem Personal schnell und bedarfsgerecht zu füllen. Vakante Stellen können häufig über längere Zeiträume nicht besetzt werden, was für stark wachsende Geschäftsmodelle im Bereich der Elektromobilität ein maßgebliches Hindernis darstellt.

Der e-Mobility-Job-Campus liefert innovative und effiziente Antworten für die Lösung der Personalengpässe. Es handelt sich dabei um eine völlig neuartige Kombination von verschiedenen Dienstleistungen mit dem Ziel, sowohl die Ausbildung als auch die Rekrutierung aus einer Hand für den Auftraggeber anzubieten. Mit dem Job-Campus generieren wir Bewerberpools am Arbeitsmarkt, über die Sie als Systempartner in einem dualen Programm aus Weiterbildung und Praktika verfügen können.

Wie funktioniert der e-Mobility-Job-Campus?

Schritt 1: Sourcing

Für den Job-Campus werden technikaffine, interessierte und talentierte Personen rekrutiert. Die Bewerberzielgruppe ist im Bereich der Quer-, Auf- und WiedereinsteigerInnen angesiedelt. Menschen und Elektromobilität wendet sich aber auch an junge Jobeinsteiger mit Potenzial. Die Interessenten durchlaufen ein strukturiertes Screening durch Menschen und Elektromobilität und erhalten dann den Zugang zur Ausbildung.

Schritt 2: Ausbildung 

Die ausgewählten Teilnehmer erhalten durch den Job-Campus eine fundierte fachliche Ausbildung in den Bereichen: 

  • Überblick über teil- und vollelektrisch betriebene Fahrzeuge, Antriebssysteme, Batterie- und Speicherformen, Finanzierung und Fuhrparkmanagement
  • Ladeinfrastruktur: Hardware und Software
  • Förderungen
  • PV-Anlagen und stationäre Speicher
  • Ökologie und Ökonomie der Elektromobilität 
  • Best Practice Lösungen und Einsatzgebiete

Weiters erhalten die Teilnehmer auf der Ebene der Persönlichkeitsentwicklung eine Ausbildung in den Bereichen:

  • Rhetorik, Präsentation und Kommunikationsmodelle
  • Zeitmanagement und Selbstorganisation
  • Beschwerdemanagement und Konfliktlösung
  • Erfolg in Teams und Führungsmodelle 

Die gesamte Ausbildung dauert im Vollzeitmodus acht Wochen und ist in drei Blöcke aufgeteilt. Die Methoden beinhalten sowohl Seminare mit Anwesenheitspflicht als auch Online-Lerninhalte. Die Ausbildung ist für die Teilnehmer nicht kostenlos, aber preislich äußerst attraktiv. Wir wollen durch die Kostenbeteiligung das persönliche Commitment der Teilnehmer sicherstellen, aber niemanden durch finanzielle Hürden abschrecken. 

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, die durch ein anerkanntes, unabhängiges Institut zertifiziert wird und als Ausbildungszertifikat jedem erfolgreichen Teilnehmer ausgehändigt wird. 

Schritt 3: Praktikum

Zwischen den Ausbildungsblöcken haben beide Seiten – also Teilnehmer und Systempartner – die Möglichkeit, sich in mehrtägigen Vollzeit-Praktika kennenzulernen. Diese Praktikumsplätze bilden einen integralen Bestandteil der Kooperation im e-Mobility-Job-Campus zwischen Menschen und Elektromobilität, den Teilnehmern und den Systempartnern. Jeder Systempartner hat die Möglichkeit, die Praktika vertraglich individuell zu gestalten. Ziel der Praktika ist es, den potenziellen Bewerbern die Unternehmenskultur und die relevante Aufgabenstellung näher zu bringen, wie auch die Stärken der jeweiligen Person zu erfahren. Die Praktikumsblöcke dauern je fünf Tage. Während des Job-Campus finden zwei Blöcke statt.

Am Ende des e-Mobility-Job-Campus haben die Systempartner mehrere, frisch ausgebildete Jungexperten im Bereich der Elektromobilität unmittelbar im eigenen Unternehmen kennenlernen können, denen sie in weiterer Folge ein Jobangebot machen können. 

Schritt 4: Vermittlung

Ziel des e-Mobility-Job-Campus ist nicht die Ausbildung an sich, sondern die Besetzung der Vakanzen seitens der Systempartner. Nach Abschluss der Ausbildung haben die Systempartner also die exklusive Möglichkeit, jenen Jungexperten und -expertinnen, von denen sie sich während der Praktikumsblöcke überzeugen konnten, auch ein entsprechendes Dienstverhältnis anzubieten und ins Team zu holen. Sowohl die arbeitsvertraglichen Parameter als auch die potenzielle Onboarding-Phase im Unternehmen obliegt dem Systempartner ohne Einschränkungen.