Philip Pascal Kalomiris auf der 5. FLEET Convention

Mittlerweile zum 5. Mal fand am 4. Juni 2019 die FLEET Convention – Österreichs größtes, unabhängiges Flotten-Event – statt. Die jährliche Veranstaltung der heimischen Flotten- und Fuhrparkbranche konnte dieses Jahr mit über 700 Besucherinnen und Besuchern in den ehrwürdigen Hallen der Hofburg einen neuen Rekord verzeichnen. Das Thema Elektromobilität rückt auch bei der FLEET Convention immer stärker in den Fokus. 

Einsatz von Elektrofahrzeugen in Flotten

Philip Pascal Kalomiris, Geschäftsführer von Menschen und Elektromobilität und Kalomiris Consulting, sprach im Rahmen eines Vortrages über Chancen und Herausforderungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen und wie diese in den Fuhrpark integriert werden können. Der Elektromobilitätsexperte verglich dabei die Vor- und Nachteile von vollelektrischen Fahrzeugen, Plug-In Hybriden, Autos mit wasserstoffbasiertem Antrieb und mit sogenannten Range Extendern.

Philip Pascal Kalomiris

Mythen und Stolperfallen

Kalomiris klärte das interessierte Publikum unter anderem auf, welche Gründe Unternehmen daran hindern, ihre Mitarbeiter mit vollelektrischen Fahrzeugen auszustatten: Hohe Anschaffungskosten wiedersprächen beispielsweise häufig den „Car Policies“. Zudem bedürfen diese „neuartigen“ Fahrzeuge nach wie vor einen höheren Erklärungsbedarf bei den Nutzern. Zu den Vorteilen zählen wiederum die in der Regel niedrigeren Betriebskosten (speziell bei vollelektrischen Fahrzeugen) und die attraktiven Förderungen, die jedoch regional unterschiedlich ausfallen können.

Tags:
, , , , , , , ,

Abgelegt in:
Elektromobilität, Trends, Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.